Tauber-Franken

Tauberbischofsheim 8 - Eisenbahnbrücken über die B 27 sowie Bahndamm Richtung Dittwarer Bahnhof

Der Bau der Umgehungsstraße B 27 war ein ziemlicher Eingriff in das Tauberbischofsheimer Landschaftsgefüge. Mit dem Durchbruch in den Laurentiusberg, der Brücke über die Tauber. Die beiden Eisenbahnlinien Lauda - Tauberbischofsheim und Tauberbischofsheim - Dittwarer Bahnhof - Königheim stellten sich der Umgehungsstraße mit ihren  massiven Höhendämmen entgegen. Und erforderten zwei neue Brückenbauwerke. Eine dritte Brücke wurde für die Dittigheimer Straße benötigt. Während der Dittigheimer Weg die Umgehungsstraße untertunnelte. An die Gestaltungsschönheit der beiden alten Eisenbahnbrücken kamen die beiden neuen bei weitem nicht heran.

Eisenbahnbrücke Tauberbahn Umgehungsstraße B 27

 

Blick von der Tauberbahnbrücke über die B 27. Links oben die Verbuschung und Bäume zeigen den hohen Bahndamm der ehemaligen Bahnstrecke nach Königheim an.

 

Neben die Tauberbahn-Überbrückung der B 27 wurde die BetonBrücke der Dittigheimer Straße gesetzt. Hinten der eiserne Brückenkasten der Eisenbahnstrecke nach Königheim.

 

Eisenbahnbrücke der Tauberbahn über die B 27. Rechts die Brücke der Dittigheimer Straße.
Eisenbahnbrücke TBB - Dittwarer Bahnhof - Königheim über die Umgehungsstraße B 27
Steiler Bahndamm zwischen den Eisenbahnbrücken der Linie nach Königheim

 

Auf der Eisenbahnbrücke Umgehungsstraße der Linie nach Königheim

 


Vorne die Eisenbahnbrücke Richtung Dittwarer Bahnhof / Königheim
Ehemaliger Bahndamm Richtung Königheim unterhalb des Höhberg Steilhanges

 

Dampfender Bahndamm nach Gewitterregen

 

Eiserne Schwellen und Holzstapel als neue Nutzung der Eisenbahnstrecke zum Dittwarer Bahnhof. Oben links ist die Eisenbahnbrücke über die B 27 erkennbar.